eiko_list_icon 3 Einsätze im Flecken Steyerberg

Brandeinsatz > Wald / Flächen
Feuer
Zugriffe 87
Einsatzort Details

Bruchhagen K 41
Datum 24.07.2018
Alarmierungszeit 12:27 Uhr
Einsatzende 13:50 Uhr
Einsatzdauer 1 Std. 23 Min.
Alarmierungsart Sirene + DME
Mannschaftsstärke 1/8
eingesetzte Kräfte

FW Steyerberg
    Polizei
      FW Deblinghausen
        FW Wellie
          FW Bruchhagen
          • 22-40-1
          Feuer

          Einsatzbericht

           

          Drei Einsätze beschäftigten die Feuerwehren im Flecken Steyerberg am Dienstag: Um 10:49 Uhr wurde die Ortsfeuerwehr Deblinghausen zu einer unklaren Rauchentwicklung an die Ortsgrenze Staken / Voigtei gerufen. Eine Autofahrerin hatte Rauch über Feldern aufsteigen sehen. Die weitere Erkundung ergab, das dieser Abgas von einer Beregnungspumpe war. Die Kräfte konnten wieder einrücken. Um 12:27 Uhr erneut Alarm mit dem Stichwort „Flächenbrand mittel“ für die Feuerwehren Bruchhagen, Deblinghausen, Steyerberg und der Einsatzleitung Ort, gestellt durch die Ortsfeuerwehr Wellie. An der Kreistraße 41 Richtung Woltringhausen brannte es beiderseits im Seitenraum. Mit drei Strahlrohren und Feuerpatschen konnten die Kräfte die Flammenrasch eindämmen. Mittels Wärmebildkamera wurden anschließend einzelne Glutnester gesucht und diese gezielt abgelöscht. Gegen 13.50 Uhr konnten die 39 Einsatzkräfte welche mit 7 Fahrzeugen ausgerückt wieder einrücken. Die Polizei war mit zwei Kräften zur Aufnahme vor Ort. Die Brandursache blieb unklar, fahrlässige Brandstiftung, zum Beispiel durch weggeworfene Zigarettenkippe nicht ausgeschlossen. Um 16:52 Uhr Alarm mit dem gleichen Stichwort, dieses mal für die Feuerwehren Voigtei, Deblinghausen und Steyerberg und auch der Einsatzleitung Ort. Jedoch konnten die Kräfte am angegeben Anwesen in Voigtei kein Feuer entdecken. Nach dem die Leistelle nochmals mit dem Anrufer telefoniert hatte, wurde abermals die Beregnungspumpe als Ursache ausgemacht. Der betreffende Landwirt bekam eine deutliche Ehrmahnung von der Feuerwehr, den Mangel an der Pumpe umgehend abzustellen. Nach 30 Minuten konnten die Kräfte einrücken. Auch das Problem mit der Hausnummer konnte geklärt werden, der Anrufer hatte die Nummer einer Erdölbohrstelle angegeben.  Über Mobiltelefon war der Notruf in der Leistelle Diepholz eingegangen und nach Stadthagen weitergeleitet worden. Dabei wurde versehentlich aus der Bohrungs- Nr. eine Hausnumer.

          Text: Thomas Glauer, stellv. Pressewart FF Flecken Steyerberg

          Fotos: Andreas Scheper, FF Bruchhagen

           

          sonstige Informationen

          Einsatzbilder